Grundeinkommen im Blick der Wissenschaft

Prof. Theo Wehner (rechts) und Max Neufeind von der ETH Zürich unterhalten sich über das bedingungslose Grundeinkommen. Beide sind Arbeitspsychologen. Das Grundeinkommen, stellen sie fest, ist keine Reparatur sondern ein Kulturimpuls. Keine Lösung, sondern eine Innovation. Auch für die wissenschaftlichen Methoden, die sich der neuen Komplexität annähern müssen und viele Einzelbereiche beim Grundeinkommen unter einem Hut verbunden finden. Die neue Komponente heißt: Sinn.

Das Gespräch moderierte Enno Schmidt.

Interview mit Theo Wehner in 20 Minuten:
Was ist den an der Faulheit so schlecht?

Studiogespräch mit Theo Wehner:
Macht das Grundeinkommen faul?

Interview mit Theo Wehner und Sascha Liebermann:
Schlaraffenland oder verwirklichte Bürgergesellschaft?

 

Beitrag bei YOUTUBE schauen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *